Haushalt


Samsung als Hersteller von Haushaltsgeräten

Samsung ist ein südkoreanischer Mischkonzern, der heute am ehesten für seine Smartphones und Elektronikprodukte bekannt sein dürfte. Daneben fertigt das Unternehmen aber auch Haushaltsgeräte, verfügt über eine Versicherungssparte, betreibt eine Werft sowie ein Bauunternehmen und unterhält zahlreiche Industriebeteiligungen, Tochtergesellschaften und Joint Ventures in vielen unterschiedlichen Geschäftszweigen.


Miele als Hersteller von Haushaltsgeräten

Miele genießt auf dem Haushaltsgeräte-Markt einen fast schon legendären Ruf. Das klingt vielleicht wie Schleichwerbung, ist in diesem Fall aber nicht von mir beabsichtigt. 1900 baute Miele seine erste Waschmaschine, 1929 den ersten elektrischen Geschirrspüler. Und so weiter und so fort.


LG Electronics als Hersteller von Haushaltsgeräten

LG Electronics ist eine Konzerntochter der LG Group und neben Samsung der größte Elektronikproduzent aus Südkorea. Bei den Haushaltsgeräten ist LG nach Whirlpool (u.a. Bauknecht) und Electrolux (u.a. AEG) weltweit die Nummer 3.


Gorenje als Hersteller von Haushaltsgeräten

Gorenje ist ein Haushaltsgeräte-Hersteller aus Slowenien. Im Sommer 2018 hat allerdings der chinesische Konzern Hisense das Unternehmen gekauft. Hisense ist vor allem für Produkte aus der Unterhaltungselektronik (insbesondere Fernseher) bekannt, verkauft hierzulande aber auch unter seiner Hausmarke Kühlschränke und Waschmaschinen.


AEG L8FE74485

Die AEG L8FE74485 ist für mich irgendwo zwischen gehobener Mittelklasse und Premiumklasse angesiedelt. Sie besitzt viele überdurchschnittliche Eigenschaften (Stromverbrauch, Lautstärke, Programm- und Funktionsumfang). Doch in einigen Punkten repräsentiert sie eben nur Mittelmaß. Aber angesichts des Preises, zu dem sie aktuell gehandelt wird (Stand April 2018), ist das kein Makel.


Gorenje WA7860 & WA7960

Die Gorenje WA7960 bietet angesichts ihres Anschaffungspreises ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Der übliche Abschlag bei der Ausstattung, den man in diesem Preissegment häufig in Kauf nehmen muss, fällt nicht so gravierend aus. Energieverbrauch, Schleuderleistung, Programm- und Funktionsausstattung können sich nämlich durchaus sehen lassen. Lediglich die Geräuschentwicklung lässt zu wünschen übrig.


Comfee WM 6014 A+++

Die Comfee WM 6014 ist angesichts des Preises solide ausgestattet. Die Verbrauchskosten stellen guten Durchschnitt dar. Hier und da entdecken Sie als Kunde sogar noch ein Extra, das für diese Preisklasse nicht selbstverständlich ist. Der 6kg-Frontlader ist allenfalls ein wenig lauter, bewegt sich damit aber noch im tolerablen Bereich.


Waschmaschinen von Comfee

Comfee hat derzeit nur drei Waschmaschinen im Sortiment (Stand: Dezember 2017). Funktionen und Programme sind identisch, lediglich die Trommelgrößen (6-8 kg) unterscheiden sich. Die Marke definiert sich in erster Linie über ihren günstigen Preis, bietet dafür aber immerhin eine solide Grundausstattung.


Comfee als Hersteller von Haushaltsgeräten

Comfee` ist ein Markenname, unter dem der chinesische Konzern Midea einen Teil seiner Produkte auf dem deutschsprachigen Markt vertreibt. Midea ist Chinas Marktführer im Bereich Klimageräte, unterhält aber auch eine Sparte für elektrische Haushaltsgeräte. Hierzulande ist Midea insbesondere seit der Übernahme des Augsburger Roboterherstellers KUKA im Jahre 2016 ein Begriff.


Wie hoch ist der Energieverbrauch eines Geschirrspülers?

Der Energieverbrauch von Spülmaschinen hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten drastisch verringert. Zwei konkrete Zahlen: Ein Neugerät kommt durchschnittlich mit der Hälfte an Strom aus, den ein zwanzig Jahre altes Modell benötigt. Die Ersparnis beim Wasserverbrauch fällt zwar mit 30 Prozent geringer aus, ist aber immer noch beachtlich.