Gorenje als Hersteller von Haushaltsgeräten


Gorenje ist ein Haushaltsgeräte-Hersteller aus Slowenien. Im Sommer 2018 hat allerdings der chinesische Konzern Hisense das Unternehmen gekauft. Hisense ist vor allem für Produkte aus der Unterhaltungselektronik (insbesondere Fernseher) bekannt, verkauft hierzulande aber auch unter seiner Hausmarke Kühlschränke und Waschmaschinen.

Mischkonzern aus dem ehemaligen Jugoslawien

Gorenje existiert seit 1950 und ist nach einem Gemeindeteil der Ortschaft Šmartno ob Paki (deutsch: Sankt Martin an der Pack) benannt. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt jedoch seit 1960 in der Kleinstadt Velenje, etwa 60 km nordöstlich von der slowenischen Hauptstadt Ljubljana.

Die Firma fertigte zunächst Landmaschinen, bevor sie zu einem der größten Haushaltsgeräte-Hersteller im ehemaligen Jugoslawien heranwuchs. Die Gorenje Group hat im Laufe der Jahre aber auch andere Fertigungssparten aufgebaut, wie zum Beispiel Möbelbaubetriebe oder Automation/Industrieanlagen. Neben der Hausmarke Gorenje gehören heute folgende Marken zum Konzern:

  • Körting
  • Mora
  • Atag
  • Etna
  • Pelgrim
  • Asko
  • Upo

Das komplette Sortiment

Im Bereich Haushaltsgeräte deckt Gorenje mit seinen Produkten den gesamten Bedarf ab: von Küchenherden, Mikrowellen und Dunstabzugshauben über Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler und Kühlschränke bis hin zu Elektrokleingeräten wie etwa Toaster und Staubsauger.

Imagewandel

Auf dem deutschen Markt galt Gorenje lange Zeit als ein Anbieter, der „über den Preis kam“. Das heißt, die Produkte waren vergleichsweise günstig. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen aber um einen Imagewandel bemüht. So steht mittlerweile das Design vielmehr im Mittelpunkt und die Geräte selbst verfügen über eine teils überdurchschnittliche Ausstattung.

Deutschsprachige Homepage von Gorenje und Kundenservice-Seite von Gorenje