AEG Lavamat LC53500


Die AEG Lavamat LC53500 zählt mit ihrer 3-kg-Trommel zu den kleinsten und kompaktesten Waschmaschinen, die der Markt bereithält. Solche Maschinen werden heutzutage praktisch nicht mehr hergestellt. Sie glänzt mit hervorragenden Werten in Sachen Verbrauch und Leistung und bietet eine solide Ausstattung. Einziger Haken: Sie hat einen stolzen Preis angesichts ihrer geringen Größe.

 

Total*: 434,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Abruf der Informationen: 29.06.2017 10:02:31
Bitte Disclaimer beachten

 

Kompakte Waschmaschine für Singles

Die AEG Lavamat LC53500 Waschmaschine ist als Frontlader mit 52,4 kg Leergewicht vergleichsweise leicht und zudem äußerst kompakt. 49,5 cm in der Breite und 67 Zentimeter in der Höhe bedeuten, dass die Maschine selbst in kleinen Wohnungen noch ein Plätzchen finden dürfte. Lediglich die Gerätetiefe (55 cm) entspricht ungefähr dem Standardmaß einer normalen Waschmaschine.

 

Die Trommelgröße von 3 kg ist ungewöhnlich klein, die Zielgruppe ergibt sich deshalb von selbst: Singles mit einem geringen Aufkommen an Schmutzwäsche. Wie lange brauchen Sie, um genügend T-Shirts, Unter- oder Oberhemden für eine volle Waschmaschinenladung weißer Wäsche zusammenzubekommen? Zwei Wochen? Drei Wochen? Falls dem so sein sollte, können Sie ernsthaft eine Anschaffung der AEG LC53500 in Erwägung ziehen.

 

AEG Lavamat LC53500

AEG Lavamat LC53500

 

Unterm Strich zahlen Sie weniger

Pluspunkt der AEG-Maschine: Sie ist günstig im Unterhalt, weil sie sehr wenig Strom und Wasser verbraucht. Wie kann das angehen, wo sie doch nur mit der Energieeffizienzklasse A ausgezeichnet ist, ganz ohne jegliches Pluszeichen? Nun, wenn man den Verbrauch auf eine größere Trommelgröße hochrechnen würde, fiele er in der Tat schlecht aus.

 

Aber in absoluten Zahlen ausgedrückt kommt die AEG Lavamat LC53500 Waschmaschine mit durchschnittlich 126 Kilowattstunden Strom pro Jahr über die Runden. Was nutzt es Ihnen, wenn ein 5-kg-Gerät mit rund 150 kWh effizienter arbeitet, Sie jedoch nie die Trommel vollbekommen? Am Ende würden Sie jährlich um die 10 Euro mehr für dieselbe Leistung zahlen.

 

AEG LC53500 – leise und flott

Die AEG Lavamat LC53500 schleudert zwar mit 1.300 U/min etwas langsamer als die Spitzenmodelle im 5-kg-Bereich (1.400 U/min). Sie erreicht jedoch mit 53% denselben Grad an Restfeuchte. Da gibt es nichts zu meckern.

 

Wirklich leise Waschmaschinen unterbieten die Schallmauer von 50 dB(A) im Normalbetrieb. Das schafft die AEG LC53500 im Test nicht ganz, mit 53 dB(A) scheitert sie aber denkbar knapp an dieser Hürde. Sie zählt mit diesem Wert zu den leisesten Frontladern unter den kleinen Waschmaschinen.

 

Ebenfalls klasse: Die AEG-Waschmaschine Lavamat LC53500 benötigt für den Hauptwaschgang mit 60° lediglich rund zwei Stunden Waschzeit. Damit ist sie noch schneller als die Beko WML 15106 NE (130 Min.). Beide Maschinen liegen damit in Sachen Geschwindigkeit deutlich vor allen anderen Geräten.

 

Magere Programmauswahl, fette Extras

Die AEG Lavamat LC53500 teilt mit der Beko WML 15106 NE darüber hinaus allerdings auch einen Nachteil. Beide bieten nur einen abgespeckten Programmumfang, der sich auf das Wesentliche konzentriert. Lassen Sie es mich so ausdrücken: Wenn Sie von Ihrer Waschmaschine nicht mehr erwarten, als dass sie Ihre Kleidung sauber wäscht, dann sind Sie mit diesem Gerät bestens bedient. Mehr dürfen Sie sich von den vorhandenen Waschprogrammen nicht erwarten.

 

In der Funktionsausstattung kommt die AEG Lavamat LC53500 schon etwas luxuriöser daher, ohne sich dabei von anderen Maschinen in dieser Größenordnung abheben zu können. Spül- und Schleuderstopp, verstellbare Füße und eine Startzeitvorwahl (die allerdings nur 6 Stunden beträgt) gelten als Extras, die nicht zwangsläufig in einer Waschmaschine verbaut sein müssen. Der LC53500 von AEG fehlt es allerdings an einer Mengenautomatik. Gut: Angesichts der geringen Füllmenge macht die auch keinen wirklichen Sinn.

 

Weiterhin positiv: Der Hersteller hat die AEG Lavamat LC53500 mit einem echten Aquastop-Schlauch ausgestattet. Dank der doppelten Ummantelung schützt dieses Teil wesentlich effektiver gegen die Folgen eines geplatzten Wasserschlauchs als ein einfaches Aquastop-Ventil.

 

Ein teures Vergnügen: AEG Lavamat LC53500

Der einzige nennenswerte Wermutstropfen an diesem Gerät ist der vergleichsweise hohe Anschaffungspreis. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ist fast 400 Euro höher als die der preiswertesten Maschine unter den Top-Sellern (Beko WML 15106 NE). Selbst bei Versandhändlern beträgt die Differenz momentan noch etwa 300 Euro. Die Anschaffung will also wohlüberlegt sein.

 

Vorteile:

+ sehr kompakte Waschmaschine, die praktisch in jeden Haushalt passt
+ äußerst geringer Strom- und Wasserverbrauch
+ geringe Restfeuchte der Wäsche nach Schleudern (nur 53%)
+ vergleichsweise leiser Frontlader (nur 53 dB(A))
+ Aquastop-Schlauch im Lieferumfang enthalten

Nachteile:

– geringe Füllmenge (nur 3 kg)
– vergleichsweise hoher Preis
– beschränkte Programmauswahl

 

AEG Lavamat LC53500
Total*: 434,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 434,99 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 478,95 EUR Versand*: 29,95 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 478,95 EUR Versand*: 29,95 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 494,90 EUR Versand*: 39,90 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 494,90 EUR Versand*: 39,90 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 494,90 EUR Versand*: 39,90 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 494,90 EUR Versand*: 39,90 EUR s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Abruf der Informationen: 29.06.2017 10:02:31 | Bitte Disclaimer beachten: Informationen zu den Produktdaten

 

zu —> Ratgeber Waschmaschinen
zu —> Frontlader
zu —> Allgemeine Infos zum Hersteller AEG