Pour Un Homme Millesime 2014 von Caron


Pour Un Homme Millesime 2014 soll laut einiger Händler nach der ursprünglichen Rezeptur von Pour Un Homme entstanden sein, also mithin mehr dem Original des Herrenduft-Klassikers von 1934 ähneln als das heutige Eau de Toilette. Das stimmt annähernd, aber eben nicht genau, wie Caron-Parfümeur Richard Fraysse in einem Interview mit „Paris Match“ äußerte.


[Der Beitrag enthält Werbelinks. Diese Links sind mit * gekennzeichnet.]

Zuletzt aktualisiert am 6. Oktober 2019 um 14:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.


Drei Gründe für den Erfolg

Die Geburtsstunde des Caron-Klassikers Pour Un Homme jährte sich 2014 zum 80. Mal. Für die anhaltende Beliebtheit des Herrenparfüms sieht Richard Fraysse drei Gründe. Erstens sei die Komposition kreativ, weil sie seinerzeit völlig neue Wege ging. Zweitens habe der Duft wegen seiner reduzierten Struktur etwas Zeitloses, der ihn auch nach achtzig Jahren noch modern wirken lasse. Und drittens sei er leicht identifizierbar, hebe sich also von der Masse ab.

Anlass genug, den Caron-Kunden zum 80-jährigen Jubiläum etwas Besonderes zu gönnen. Mit Pour Un Homme Millesime 2014 (millésime = Jahrgang) will man nochmals zu den Ursprüngen zurückkehren. Denn natürlich hat das Eau de Toilette im Laufe der Jahrzehnte – wie üblich in der Parfümwelt – mehrere Überarbeitungen durchlaufen.

Kräftigere Variante mit verbesserter Haltbarkeit

Richard Fraysse hat sich auch alle Mühe gegeben, der ursprünglichen Duftformel treu zu bleiben. Doch den Lavendel habe er dahingehend verändert, dass er etwas blumiger und krautiger wirke, wie er im Interview zugab. Zudem habe er die Basisnoten angepasst, um eine verbesserte Dufthaltbarkeit zu erreichen.

Spürbare Unterschiede in der Duftstruktur kann ich nicht feststellen, wenn ich Pour Un Homme Millesime 2014 mit der neueren Eau de Toilette-Version vergleiche. Was ja erst einmal für Caron spricht. Die Formel wurde scheinbar nie so verwässert, dass das Original nicht mehr wiedererkennbar ist. Soll ja bei dem einen oder anderen Parfüm auf dem Markt schon vorgekommen sein.

Allerdings sind die wesentlichen Duftnoten wie etwa Lavendel und Vanille, die Pour Un Homme definieren, deutlich akzentuierter wahrnehmbar. Auch die Haltbarkeit ist merklich ausgeprägter als beim Eau de Toilette. Kurzum: Wem das EdT gefällt, macht mit Pour Un Homme Millesime 2014 nichts verkehrt und erhält den Herrenduft in einer etwas kräftigeren Variante.

Zuletzt aktualisiert am 6. Oktober 2019 um 14:48 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.



Duftart:maskulin
Duftnote:würzig, süß, grün, Fougère, frisch, pudrig, blumig

Kopfnote:Lavendel
Herznote:Weihrauch, Benzoe, Opoponax
Basisnote:Zedernholz, Vanille, Ambra, Moschus, Sandelholz
Duftpräsenz:lang anhaltend
Duftintensität:mittel

Hersteller:Caron
Parfümeur:Richard Fraysse
Flakon-Designer:Erstmals erschienen:2014


zu —> Pour Un Homme von Caron

zu —> Über den Hersteller Caron und seine Parfüms

zu —> Ratgeber Parfüm