Waschmaschinen von Comfee


Comfee hat derzeit nur drei Waschmaschinen im Sortiment (Stand: Dezember 2017). Funktionen und Programme sind identisch, lediglich die Trommelgrößen (6-8 kg) unterscheiden sich. Die Marke definiert sich in erster Linie über ihren günstigen Preis, bietet dafür aber immerhin eine solide Grundausstattung.

Chinesisches Fabrikat

Comfee ist der deutsche Markenname des chinesischen Konzerns Midea. Da ich bisher selber nie ein Gerät dieses Fabrikats genutzt habe, kann ich Ihnen nichts zu Verarbeitung, Haltbarkeit und Service sagen. Ich kann mich nur dazu äußern, über welche Leistungsmerkmale die Waschmaschinen laut Herstellerangaben verfügen und wie sich diese im Vergleich zur Konkurrenz ausnehmen.

Für Midea spricht, dass der Konzern für zahlreiche international bekannte Marken unter deren Label produziert. Also ist es nicht so, als habe das Unternehmen keine Ahnung von der Materie. Dass wir als Kunden nicht die gleichen Maßstäbe anlegen können wie beispielsweise bei einem Miele-Gerät, dürfte aber ebenso klar sein.

Immerhin ist Midea in China bei Haushaltsgeräten (die dort unter anderen Markennamen vertrieben werden) eine große Nummer und im Bereich Klimageräte gar Marktführer. Seit 2016 gehören dem Unternehmen zudem auch alle Marken- und Lizenzrechte der Toshiba-Haushaltsgerätesparte.

Pluspunkt Sicherheit

Wie oben bereits erwähnt: Alle drei Comfee-Waschmaschinen aus dem aktuellen Sortiment sind praktisch identisch. Ich gehe an dieser Stelle nur auf Merkmale ein, anhand derer sich Waschmaschinen generell unterscheiden. Erster Pluspunkt: Den Comfee-Geräten ist ein Aquastop-Schlauch beigelegt. Das ist bei den Billigfabrikaten nicht unbedingt Standard. Warum ein Aquastop-Schlauch aus Kundensicht wünschenswert ist, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Durchschnittlicher Verbrauch

Alle drei Maschinen gehören der Energieeffizienzklasse A+++ an, zählen also zu der Gruppe mit der größten Stromersparnis. Allerdings erfüllen die Verbrauchswerte der Geräte gerade so die Bedingungen für die Zuordnung zu A+++. Sprich: Auf dem Markt werden Sie Konkurrenzprodukte finden, die noch deutlich günstiger im Unterhalt sind. Comfee repräsentiert folglich bei Strom- und Wasserverbrauch „nur“ Durchschnitt, aber das ist ja angesichts des Preises keine Schande.

Solide Programmausstattung

Bei den Waschprogrammen sind immerhin Sonderprogramme für empfindliche Sport und Funktionskleidung, Babywäsche (auch für Allergiker wichtig) sowie ein Extraspülprogramm enthalten. Das ist nun nicht gerade eine Sensation. Aber es entspricht genau dem, was ich eingangs mit „solide Grundausstattung“ gemeint habe. Angesichts des Preises können Sie diesen Funktionsumfang nicht zwangsläufig voraussetzen.

Außerdem lässt sich die Tür so weit öffnen, wie es bei einem Frontlader eben möglich ist, nämlich um 180°. Dies vereinfacht das Beladen. Darüber hinaus verfügen die Comfee-Waschmaschinen über variabel verstellbare Schleuderdrehzahlen bis zu 1400 Umdrehungen pro Minuten, Kaltwäsche und Startzeitvorwahl. Damit werden die Geräte im Prinzip allem gerecht, was heute als vernünftiger Grundstandard auf dem Markt gilt.