Bosch WAY28742


Die Bosch WAY28742 ist ein äußerst sparsamer, leiser und schneller 8-kg-Frontlader. Die Waschmaschine kann zusätzlich mit einem herausragenden Funktions- und Programmumfang aufwarten, der nur bei Geräten der Oberklasse verfügbar ist. Wenig überraschend wurde die Waschmaschine im November 2014 bei der Stiftung Warentest Testsieger. Einziges Manko: Sie können die Maschine nicht unterbauen.
 

 

Geräumige Familienwaschmaschine

Die Bosch WAY28742 eignet sich in erster Linie für Familien mit mehreren Kindern. Der Frontlader mit 8 kg großer Trommel bekommt auch größere Wäscheberge zügig bewältigt. Die Waschmaschine besitzt dennoch vergleichsweise kompakte Maße. 60 cm in der Breite und 85 cm in der Höhe entsprechen dem Standard. In der Tiefe misst die Waschmaschine lediglich 59 cm und bleibt damit 1 cm unter Normalmaß.

Zudem verfügt die Maschine über ein extragroßes Bullauge mit 32 cm Durchmesser. Die optisch auffallend gestaltete Tür lässt sich zu dem komplett zurückklappen. Dadurch lässt sie sich einfacher mit großen Wäschestücken befüllen bzw. entladen. Einziger Schwachpunkt: Die Bosch WAY28742 ist nicht unterbaufähig. Wenn Sie die Maschine jedoch nicht unter eine Küchenarbeitsplatte unterschieben wollen, hat dies keine Bewandtnis für Sie.

Bosch WAY28742

 

Bosch WAY28742 und Siemens WM14Y74D nahezu baugleich

Im Übrigen ist die Bosch WAY28742 mit der Siemens WM14Y74D nahezu baugleich. Kein Wunder: Bosch und Siemens produzieren ihre Waschmaschinen seit vielen Jahren gemeinsam unter dem Dach der BSH. Zumindest stimmen beide Modelle in praktisch allen technischen Daten sowie der Ausstattung überein. Einziger gravierender Unterschied: Die Bosch WAY28742 verbraucht wesentlich weniger Strom. Die Differenz beträgt rund 50 Kilowattstunden pro Jahr.

 

Niedriger Energieverbrauch spart Folgekosten

Die Bosch WAY28742 verbraucht nämlich im Durchschnitt nur 137 kWh Strom im Jahr. Dies ist ein ausgesprochen guter Wert, mit dem sie viele Konkurrenzgeräte in dieser Größenklasse weit hinter sich lässt.

Auch der Wasserverbrauch ist gut für eine 8-kg-Maschine. Je Waschgang müssen Sie mit rund 48 Liter Wasser rechnen. Damit erreicht sie ungefähr das Niveau eines 7-kg-Frontladers. Die Waschmaschine ist mit einem Wasserstands- und Durchfluss-Sensor bestückt, um den Wasserbedarf möglichst genau an die tatsächlich zugeladene Wäsche anzupassen.

 

Flotter Frontlader

Mit nur 195 Minuten Laufzeit während des Vollwaschgangs ist die Bosch WAY28742 wirklich flott unterwegs. Normal sind für Maschinen dieser Größenordnung Zeiten zwischen 210 und 240 Minuten.

Auch die Schleuderwerte entsprechen gehobenem Mittelmaß. Wie die meisten Frontlader schleudert die Bosch WAY28742 mit 1.400 Umdrehungen und erreicht damit eine solide Restfeuchte von 53 %. Da gibt es nichts zu meckern.

 

Erstaunlich leise für eine Waschmaschine

Die Bosch WAY28742 ist mit 49 dB(A) im normalen Waschbetrieb und 71 dB(A) beim Schleudern zu hören. Das sind wirkliche Topwerte für eine Waschmaschine. Der leise Motor EcoSilence Drive sorgt für mehr Laufruhe, das gedämmte Gehäuse für mehr Stabilität. Auf den Motor gibt es übrigens 10 Jahre Garantie vom Hersteller.

Innenansicht der Bosch WAY28742

Innenansicht der Bosch WAY28742

 

Viele Funktionen an Bord

Die Bosch WAY28742 bietet eine Vielzahl der Funktionen, die heute für Waschmaschinen verfügbar sind. Es fehlen allenfalls Details wie Vollwasserschutz, eine Verbrauchsanzeige oder ein Selbstreinigungsprogramm. Aber keine Frage: Die Ausstattung der Bosch-Waschmaschine ist dennoch üppig bemessen.

  • TFT-Display mit hoher Auflösung
  • Nachlegefunktion
  • Endzeitvorwahl
  • Beladungsanzeige mit direkter Dosierempfehlung
  • Schaumerkennung
  • Selbstreinigungsschublade
  • Aquastop
  • Schontrommel

Das Bedienfeld mit dem wirklich großen und gut lesbaren TFT-Display macht einen schicken Eindruck, muss ich zugeben. Die Steuerung lässt sich sowohl über einen Drehregler als auch Touchscreen-Tasten vornehmen.

Bedienungsfeld der Bosch WAY28742

Bedienungsfeld der Bosch WAY28742

Mit der Nachlegefunktion ist es Ihnen möglich, noch nach Programmstart ein vergessenes Wäschestück in die Maschine zu geben. Die meisten Waschmaschinen verwenden eine Startzeitvorwahl, während bei der Bosch die etwas komfortablere Endzeitvorwahl verbaut ist.

Beladungssensoren sind die präzisere Alternative zur Mengenautomatik. Im Zusammenspiel mit der Schaumerkennung kann die Waschmaschine den realen Wasserbedarf berechnen und entsprechend viel Spülwasser einleiten, um alle Waschpulverrückstände zu beseitigen. Die Dosierempfehlung gibt zudem Rückmeldung, ob Sie zu viel Waschmittel hineingegeben haben.

Der doppelwandige Aquastop-Schlauch verhindert die Probleme, die ein geplatzter Schlauch mit sich bringen kann. Nach dem Vorbild von Miele hat auch Bosch eine Schontrommel auf den Markt gebracht. Die VarioSoft-Trommel mit asymmetrischen Mitnehmern und vielen Durchlassöffnungen für das Wasser bewegt sich „besonders sanft“, wie der Hersteller sagt.

 

Programme decken fast das gesamte Spektrum ab

Die Programmausstattung der Bosch WAY28742 lässt kaum Wünsche offen. Die zur Verfügung stehenden Programme decken fast das gesamte Spektrum ab:

  • Schnellprogramm (15 Minuten)
  • Kaltwäsche
  • Wolle/Handwäsche
  • Mix
  • Hemden/Blusen
  • Sportskleidung (Sportswear)
  • Daunen
  • Handtücher
  • Hygiene (AllergiePlus)
  • Fleckenprogramm mit 16 Fleckenarten
  • Bügelleicht
  • Extraspülen

Hemden/Blusen und die Option Bügelleicht bewirken im Grunde genommen das Gleiche: Beides sind Knitterschutzprogramme. Auch die Programme AllergiePlus und Extraspülen sind eng miteinander verwandt. Das Sportswear-Programm ist ein Schonprogramm für teure Funktionskleidung, welches die atmungsaktiven Mikrofasern dieser Textilien schützt.

Das Programm Daunen ist perfekt für entsprechend gefüllte Bettwäsche oder Winterjacken geeignet. Daunenfedern verklumpen schnell, wenn sie sich mit Feuchtigkeit vollsaugen. Die Waschmaschine muss sie quasi locker klopfen, damit sie in Form bleiben.

Das Fleckenprogramm besteht aus 16 verschiedenen Fleckentypen, unter denen Sie auswählen. Solch einen Komfort bieten normalerweise nur die teuren Miele-Geräte. Die Maschine passt je nach gewähltem Fleck das Waschprogramm automatisch an.

 

Vorteile

+ extragroße Tür
+ sehr niedriger Energieverbrauch
+ wäscht schnell (215 Minuten für Vollwaschgang)
+ äußerst leise
+ 10 Jahre Motorgarantie
+ große Funktionsausstattung (u.a. TFT-Display, Nachlegefunktion, Endzeitvorwahl, Beladungsanzeige mit Dosierempfehlung, selbstreinigende Schublade, Aquastop)
+ viele Programme (u.a. Hemden/Blusen, Allergie, Sport, Daunen)
+ Fleckenprogramm mit 16 Fleckentypen

Nachteile

– Waschmaschine ist nicht unterbaufähig

 

 

—> Ratgeber Waschmaschine
—> Frontlader
—> Allgemeine Infos zum Hersteller Bosch