Blomberg WAF 5320 WE10


Die Blomberg WAF 5320 WE10 bietet in allen Bereichen soliden Durchschnitt. Klingt im ersten Moment nicht so prickelnd. Doch die Blomberg ist ein verlässliches Arbeitstier und zugleich eine sehr günstige Waschmaschine. Die Kunden wissen das zu schätzen. Der 5-kg-Frontlader erreicht regelmäßig hohe Bewertungen von zufriedenen Käufern.

 

Kompakte Waschmaschine für Ein- und Zweipersonenhaushalte

Wenn Sie sich ein wenig auf dem Waschmaschinen-Markt umschauen, stellen Sie schnell fest, dass Ausstattung und Design der Blomberg WAF 5320 WE10 den Geräten des Herstellers Beko ähneln. Das kommt nicht von ungefähr. Blomberg ist ein alteingesessener Produzent von Küchengeräten aus dem westfälischen Ahlen, gehört jedoch mittlerweile als Tochterunternehmen dem Beko-Konzern an.

 

Dieser Zusammenhang spiegelt sich beispielsweise in den Abmessungen der Blomberg WAF 5320 WE10 wieder. Die Beko-Waschmaschinen sind für ihre platzsparende, geringe Gerätetiefe bekannt. Das Modell von Blomberg erreicht mit 45 cm einen identischen Wert, der deutlich unter dem üblichen Maß liegt.

 

Das ist vor allen Dingen von Vorteil, wenn Sie die Maschine im Bad aufstellen möchten. Dort bekommen Sie nämlich mit den großen »Biestern« regelmäßig ein Platzproblem. Und wer stößt sich schon gerne morgens das Schienbein? Braucht kein Mensch.

 

Mit 5 kg Fassungsvermögen empfiehlt sich der Blomberg WAF 5320 WE10 Frontlader auf jeden Fall als Single-Waschmaschine. Die Größe kann aber auch für Zweipersonenhaushalte ausreichend sein. Das hängt letztlich von Ihrem persönlichen Bedarf ab.

 

Wenn Sie mehrfach täglich die Kleidung wechseln, weil Sie viel Sport treiben oder aus beruflichen Gründen dazu gezwungen sind, dann türmt sich ihr Wäscheberg entsprechend höher. Ähnliches gilt, wenn ein Kleinkind in Ihrem Haushalt lebt. In so einem Fall rechnet sich für Sie vermutlich eher eine Waschmaschine mit 7 kg Füllmenge.

 

Blomberg WAF 5320 WE10

Schluckt wenig, zieht aber Strom

In puncto Wasserverbrauch liegt die Blomberg WAF 5320 WE10 mit 33 Liter pro Waschgang ganz gut im Rennen. Beim Stromverbrauch schneidet sie allerdings schlechter ab, was sich bereits in der Zuordnung zur Energieeffizienzklasse A+ ankündigt. Durchschnittlich 158 kWh pro Jahr (bei 220 Waschzyklen) sind einfach ein Tacken zu viel für eine Maschine mit 5 kg Fassungsvermögen. Weniger als 150 kWh wären ein guter Wert.

 

Wenn man die Verbrauchskosten addiert, kommen im Durchschnitt 71,97 € pro Jahr auf Sie zu – bei 220 Waschvorgängen, 0,28 € für die Kilowattstunde Strom und 3,82 € für den Kubikmeter Trink- und Abwasser. Ihr persönlicher Verbrauch kann von diesen Durchschnittswerten natürlich abweichen.

 

Wünschenswert für eine 5-kg-Maschine wären Verbrauchskosten unter 70 Euro jährlich. Da liegt die Blomberg WAF 5320 WE10 knapp drüber. Mit anderen Worten: Sie bewegt sich noch im akzeptablen Bereich. Dennoch können Sie auf lange Sicht Ihren Schnitt machen.

 

Der Verkaufsrenner schlechthin unter den 5-kg-Modellen ist momentan die Beko WML 15106 NE. Ihr schlagendes Argument: Sie ist wirklich saugünstig in der Anschaffung. Dafür sparen Sie bei der Blomberg WAF 5320 WE10 um die 130 Euro, wenn man mal die durchschnittlichen Verbrauchskosten beider Maschinen auf zehn Jahre hochrechnet. Das ist deutlich mehr als die Differenz im Kaufpreis.

 

Kein Poltergeist

Die Blomberg WAF 5320 WE10 schleudert mit 1.200 Umdrehungen pro Minute. Die meisten Neugeräte bieten Ihnen heute in der Regel 1.400 U/min, allerdings ist dieser Wert bei kleineren Waschmaschinen mit bis zu 5 kg Fassungsvermögen noch nicht Standard.

 

Entscheidend ist bekanntlich immer, was am Ende herauskommt. Diesbezüglich schneidet die Maschine von Blomberg mit 53% Restfeuchte sehr gut ab. Viele der 1.400er-Geräte erledigen ihren Job nämlich nicht besser. Sprich: Die Wäsche verlässt die Trommel genauso feucht beziehungsweise trocken.

 

Die Blomberg WAF 5320 WE10 benötigt 129 Minuten für eine halb beladene Maschine (40°- und 60°-Wäsche) und 159 Minuten für einen 60°-Waschgang mit voller Trommel. Die kleineren Maschinen haben generell den Vorteil, dass sie etwas flinker unterwegs sind als die größeren Familiengeräte. Angesichts der geringeren Füllmenge überrascht das nicht.

 

In der Gewichtsklasse bis 5 kg gibt es zwar noch ein paar flottere Waschmaschinen wie die AEG Lavamat LC53500 oder die Beko WML 15106 NE, doch insgesamt geht die Waschdauer der Blomberg WAF 5320 WE10 in Ordnung. Das entspricht – wie so häufig bei diesem Gerät – ziemlich genau dem Durchschnitt.

 

Zudem sei erwähnt, dass die Blomberg über ein Schnellprogramm mit 14 Minuten Laufzeit verfügt. Das Kurzprogramm bewältigt allerdings nur eine teilbefüllte Trommel. Und allzu stark verschmutzt (sprich: fleckig) sollte die Kleidung auch nicht sein. Wenn Sie es mal wirklich eilig haben, ist diese Funktion jedoch eine praktische Hilfe.

 

Die Blomberg WAF 5320 WE10 gehört während des normalen Waschbetriebs mit 58 dB(A) zu den eher lauteren Vertretern. Dafür poltert sie beim Schleudern mit 74 dB(A) weniger herum als andere 5-kg-Geräte. Wenn Sie die Tür zur Küche oder zum Badezimmer hinter sich zuziehen, bekommen Sie kaum noch etwas vom Geräuschpegel dieser Maschine mit.

 

Solider Programmumfang der Blomberg WAF 5320 WE10

Die Anzahl der Waschprogramme ist für eine Waschmaschine dieser Preisklasse durchaus ansehnlich. Neben der Grundausstattung verfügt die Blomberg WAF 5320 WE10 über drei Funktionen, die etwas aus dem üblichen Einerlei herausragen. So gibt es ein Spezialprogramm für dunkle Wäsche, einen Knitterschutz (Programm »Hemden«) und ein Schonprogramm für Funktionskleidung (Programm »Sport«).

 

Die Blomberg WAF 5320 WE10 ist mit einer Restlaufanzeige und einer Startzeitvorwahl ausgestattet, bei der Anzeige müssen Sie sich jedoch mit einem kleinen LED-Display begnügen. Dafür bietet die Maschine als weiteres Extra einen Einsatz für Flüssigwaschmittel. Sollten Sie ein solches Reinigungsmittel verwenden, sparen Sie sich demnächst die Waschmittelkugel. Außerdem wird das Waschmittel gleichmäßiger in der Wäsche verteilt.

 

Die Blomberg WAF 5320 WE10 besitzt die wesentlichen Sicherheitseinrichtungen, aber bietet eben kaum mehr, sieht man einmal von der Kindersicherung ab, die in diesem Preissegment nicht selbstverständlich ist.

 

Die überwiegend zufriedenen Kunden bei Amazon (Wertung: 4,6/5) heben vor allen Dingen hervor, dass die Maschine platzsparend, günstig in der Anschaffung und leicht zu bedienen ist. Dazu lasse die Waschleistung nichts zu wünschen übrig. Die Blomberg WAF 5320 WE10 wasche selbst stark verschmutzte Arbeitskleidung fleckenlos rein.

 

Einziger Kritikpunkt ist das Flusensieb. Das Sieb ist so angebracht, dass Sie keinen Behälter unterstellen können, um das austretende Wasser aufzufangen, sofern Sie den Siebbehälter reinigen wollen. Da hilft dann nur, einen Putzlappen unterzulegen.

 

Vorteile

+ platzsparend
+ geringer Wasserverbrauch
+ geringe Restfeuchte der Wäsche (53%)
+ Kurzprogramm mit 14 Minuten Laufzeit
+ solide Ausstattung (Schonprogramme für dunkle Wäsche, Funktionskleidung und Hemden/Blusen)
+ Einsatz für Flüssigwaschmittel
+ Kindersicherung

Nachteil

– überdurchschnittlicher Stromverbrauch

 

 

zu —> Ratgeber Waschmaschinen
zu —> Frontlader
zu —> Allgemeine Infos über den Hersteller Blomberg